Anfang · Freiberuflichkeit · Neues Leben · Träume

Sprung in ein neues Leben

Seit Wochen wünsche ich mir, diesen Blog wieder aus der Versenkung zu holen. Ich möchte meinen neuen Weg begleiten. Erst einmal nur für mich, um die ersten Schritte für mein späteres, hoffentlich zufriedeneres Ich festzuhalten.

Ich habe Themen im Kopf, Ideen. Ich verfolge einige Blogs regelmäßig und würde so gerne zu deren Beiträgen Kommentare schreiben. Und doch traue ich mich nicht. Weil das Design des Blogs nichts hergibt. Weil ich bisher noch keine Beiträge geschrieben habe, hinter denen ich richtig stehen kann. Weil ich nicht mal weiß, worüber genau ich schreiben will. Weil ich mir nicht sicher bin, ob ich überhaupt schreiben kann… Obwohl das Schreiben immer mein großer Traum war, habe ich es nie richtig gewagt.

Damit ist jetzt Schluss!

Ich traue mich. Ich fange an. Es ist nicht so wichtig, dass beim ersten Beitrag gleich jedes Wort sitzt. Dass ich genau weiß, worüber ich schreiben möchte und wohin die Reise geht. Wichtig ist, wie bei so vielem im Leben: einfach anzufangen. Erst indem man anfängt, die Dinge wirklich anpackt, wird einem bewusst, wohin man möchte. Ob es das richtige ist oder man vielleicht doch lieber etwas anderes machen sollte.

Warum ich hier wieder beginne zu schreiben bzw. das erste Mal so richtig damit anfangen will? Weil ich vor fast zwei Monaten meinen Job gekündigt habe, ausgebrochen bin aus dem 9-to-5-Büroalltag und jetzt endlich meinen Weg finden will, Geld mit dem zu verdienen, woran ich Spaß habe. Bewusster zu leben. Auf mich selbst zu achten. Das Leben und mich selbst endlich richtig kennenzulernen.

Ich habe die Sicherheit einer Festanstellung mit festem Einkommen, Urlaubs- und Weihnachtsgeld, betrieblicher Altersvorsorge hinter mir gelassen und den Sprung in die Freiberuflichkeit gewagt.

Was so mutig und als Befreiungsschlag begann, ist leider in den letzten Wochen nur wenig gediehen. Zukunftsängste und Zweifel lähmen mich.

Nach wie vor bin ich aber von diesem alternativen Weg überzeugt. Es ist für mich der einzig richtige Weg. Ich möchte frei sein, mich nie wieder von einem Arbeitgeber abhängig machen. Mich nie wieder so sehr selbst verlieren. Endlich zufrieden sein.

Dies ist also mein Weg in ein selbstbestimmtes, bewusstes und freies Leben.

Ich weiß nicht, in welcher Regelmäßigkeit ich hier schreiben werde. Vielleicht wird es wieder still, bevor ich überhaupt richtig angefangen habe. Aber der erste Beitrag ist jetzt verfasst und ich hoffe sehr, dass weitere folgen werden.


Book Kook

Advertisements

8 Kommentare zu „Sprung in ein neues Leben

  1. Ich hoffe, dass der berufliche Befreiungsschlag sich letztlich als für Dich richtig herausgestellt hat und wünsche Dir viel Spaß mit Deinem Blog – denn Spaß sollte in jedem Fall im Vordergrund stehen. Weniger denken, wass muss ich, wie sollte ich oder was kommt am besten an, sondern einfach drauflos. Das ist tatsächlich mit einer Katharsis verbunden, weil man sich sprichwörtlich die Seele frei schreibt.
    In dem Sinne beste Grüße, werde jetzt noch ein bisschen durch Deine Beiträge stöbern
    Stefan von der Crimealley

    1. Vielen Dank für deinen Besuch auf meinem Blog und deinen lieben Kommentar! Ich bin immer noch in der Orientierungsphase, habe den Schritt aber noch nicht bereut. 🙂 Leider zögere ich immer noch zu oft, statt einfach auszuprobieren. Aber das wird schon noch werden. Ich schaue gleich auch noch auf deinem Blog vorbei.
      Beste Grüße
      Silke

      1. Die Sicherheit kommt mit der Zeit. Ich habe am Anfang einfach erstmal das gemacht, wozu ich Lust hatte. In meinem Fall Rezensionen schreiben. Und über den Spaß an der Sache kommt dann ein gewisser Rhythmus wie von selbst bzw. zögert man irgendwann immer weniger. Bin also gespannt, was du hier in Zukunft noch Schönes schreibst. 🙂
        Freue mich jederzeit über Deinen Besuch & Danke fürs Folgen
        Beste Grüße zurück
        Stefan

      2. Vielen Dank! Ich hoffe, dass ich wirklich bald regelmäßiger schreibe. Kommentare von lieben Bloggern wie dir helfen aber schon mal. 😊

  2. Liebe Silke!
    Ich habe deinen Blog zwar jetzt erst entdeckt, freue mich aber darauf, mehr von dir zu lesen – egal, welches Thema.
    So als Idee: Wie wäre es mit einer neuen Challenge in Richtung Weihnachten? Z.B. mehr Achtsamkeit, weißer Zucker-Ersatz oder nichts mit Palmöl?
    Oder ein komplettes Neusortieren und Aussortieren des Bücherschrankes, selbst wenn zweiteres schwer fällt, und anschließend mit dem ganzen Kram ab auf den Flohmarkt? Wer weiß, vielleicht gefällt dir das sogar! 🙂

    Viele Grüße

    1. Vielen Dank, liebe Rosi, für deinen lieben Kommentar! Da sind tolle Tipps dabei. Mal sehen, ob ich ein paar davon umsetze. 😊 Freut mich auf jeden Fall, dass du vorbeigeschaut hast.

      Liebe Grüße!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s